Räuchermännchen aus dem Erzgebirge Original erzgebirgsche Räuchermänner und Volkskunst aus dem Erzgebirge-Palast

Zum Räuchermännchen-Shop

Kaufen Sie im Ergebirge-Palast die original Räuchermänner aus dem Erzgebirge von KWO, Steinbach, Christian Ulbricht, Müller Kleinkunst und Seiffener Volkskunst Direkt zu den Räuchermännern im Erzgebirge-Palast...

 

Räuchermännchen

- in der sächsischen Ursprungsregion des Erzgebirges werden sie auch Räuchermännel genannt - sind liebevoll und mit besonderem kunsthandwerklichen Geschick hergestellte hölzerne Figuren, mit denen Räucherkerzen und Räucherkegel abgebrannt werden - was zur Namensgebung „Räuchermann” geführt hat.

Räuchermännchen wurden um 1820 im Erzgebirge erfunden und stellen neben den Weihnachtspyramiden, Nussknackern und Schwibbögen einen wichtigen Teil der Volkskunst aus dem Erzgebirge dar.

Räuchermännchen sind auf der ganzen Welt berühmt und finden viele Nachahmer, vor allem die Originale aus dem Erzgebirge jedoch sind für Sammler, die regelmäßig Räuchermänner & Räuchermänchen kaufen, besonders begehrte Objekte.

Räuchermännchen

sind nicht nur dekorative Kleinode, sie haben auch einen großen Nutzwert: in ihrem Inneren können Räucherkerzen und Räucherkegel abgebrannt werden, die dann die Raumluft angenehm beduften. Ursprünglich wurden Räuchermänner überwiegend zur Weihnachtszeit eingesetzt und vor allem in der Anfangszeit zunächst überwiegend mit Weihrauch bestückt. Weihrauch war und ist ein recht teurer Duft, der vor allem in der christlichen Kirche eingesetzt wird. Dementsprechend wurden Räuchermännchen zunächst vorwiegend in der Weihnachtszeit eingesetzt, um an den Advents-Sonntagen und zum Hohen Fest mit ihrem Duft für eine feierliche Stimmung zu sorgen. Bei den meisten Figuren entweicht der Rauch über den Mund, aber es gibt auch den ein oder andere Räuchermann, bei dem beispielsweise die Klöße dampfen oder der Kopf im wahrsten Sinne des Wortes raucht.

Im Laufe der Zeit wurden jedoch auch andere Düfte für Räucherkegel entwickelt, so dass ein Räuchermännchen nicht mehr nur zu Weihnachten, sondern über das ganze Jahr eingesetzt werden kann.

Die ursprünglichen Räuchermännchen stellten Figuren aus dem Alltag des Erzgebirges dar, vor allem bestimmte Berufsgruppen. Traditionelle Darstellungen sind zum Beispiel Bergleute, Förster, Waldarbeiter und verschiedenste Handwerker.

Der Begriff

Räuchermännchen

bezieht sich dabei jedoch nicht ausdrücklich auf die figürliche Darstellung einer männlichen Person, es gibt auch andere Figuren wie zum Beispiel Schneemänner, Weihnachtsmänner und Wichtel.

Im Räuchermännchen-Shop des Erzgebirge-Palasts finden sie über 700 günstige, billige und preiswerte Raeuchermaennchen aus dem Erzgebirge.

Impressum